Web.Development Seminar / Variablentypen, Listen und Arrays

Skalare Variablentypen

Variablen kann man sich als Ablagestellen/Fächer (Speicherstelle) für Informationen (Zahlen/Zeichen/etc.) vorstellen. Diese Ablagestellen haben einen Namen (Variablenname) und einen Inhalt. Der Variablentyp legt die Art der gespeicherten Informationen fest.
Skalare Variablen erhalten immer nur einen Wert.

In PHP werden Variablen mit $ gekennzeichnet z.B.: $variablenname
PHP unterstützt vier skalare Variablentypen:

int

(Numerischer Literal)
Ganze Zahlen Positive aber auch Negativ. Es gibt keine signed/Unsigned Unterscheidung.
z.B.: 1,34342,-42,0
     <?   # INTEGER
          
$wertplatzhalter 123;   // vom Typ integer mit dem Wert 123
          
$wertinhalt = -42;        // vom Typ integer mit dem Wert -42
          
$wertzahl 0;            // vom Typ integer mit dem Wert 0
     
?>
Die maximale Größe eines Integerwerten ist Plattform abhängig! (16/32/64 Bit)

float

(Numerischer Literal)
Im Unterscheid zu Integer Werten unterstüzt FLOAT Gleitpunkt Zahlen.
PHP akzeptiert als Trenner nur den Punkt. z.B.: 2.3 ; 12.345345, -0.34345
     <?   # FLOAT
          
$wertplatzhalter 51.23;   // vom Typ integer mit dem Wert 51.23
          
$wertinhalt = -1.42;        // vom Typ integer mit dem Wert -1.42
     
?>


string

Alphanumerische Zeichenketten. In PHP sind 256 verschiedene Zeichen (ASCII) darstellbar. Unicode wird (noch?) nicht unterstüzt. Es git "keine" Größenbeschränkung (bis auf den physikalischen Speicher des Systems) für Strings.
Es gibt zwei (in PHP 4 auch drei) Möglichkeiten Strings festzulegen:
Geprüft wird immer von Aussen beginnend.
     <?   # STRING
          
$platzhalter "51.23";
          
$inhalt "Das ist ein'neuer' Inhalt";
          
$neuerinhalt '@%§$$%§ alles Bahnhof';
     
?>

boolean (seit PHP 4)

Eine Boolean Variable kann nur zwei Zustände haben:
     <?   # BOOLEAN
          
$platzhalten TRUE// wahr
          
$inhalte FALSE;    // falsch
     
?>

Eine passende Übungsaufgabe & Beispiele Nr. 2 zu den skalaren Variablentypen.

Listen / Arrays

Ein Array kann über das Sprachkonstrukt array() erstellt werden. Aber auch durch direkte Zuweisung.

Listen

Listen / Arrays kann man sich z.B. als einen Schrank mit Schubladen vorstellen. Der Schrank an sich ist meine Variable mit dem Typ Array ($schrank).
Die einzelnen Schubladen sind durchnummeriert von 0-n . Somit muss ich dem Schrank mittetilen das wenn ich den Inhalt der Schublade 4 will er mir auch diesen zurück gibt (PHP Syntax: $schrank[4]).
z.B.:
     <?   # LISTE
          
$arrayliste=array();          // anlegen eines Array  (optional)
          
$arrayliste[]=2;              // Wert hinzufügen  /Position [0]
          
$arrayliste[]=12;             // Wert hinzufügen /Position [1]
          
$arrayliste[4]=42;            // Wert hinzufügen /Position [4]
          
$schrank = array("Socken","T-Shirts","Hosen");    // direkt mit array()
                                                            // Position [0]-[2]
     
?>

Dazu eine passende Übungsaufgabe & Beispiele Nr. 3

Assoziative Arrays

Statt der durchnummerierten Beschriftung kann man sich auch vorstellen das man auf benamste Schubladen zugreifen möchte über diesen Schlüssel (key) findet dann die Variable Schrank den entsprechenden Inhalt (value) (PHP Syntax: $schrank["socken"]).
z.B.:
     <?   # Assoziatives ARRAY
          
$arrayliste=array();          // anlegen eines Array  (optional)
          
$arrayasso["Schluessel"]="Wert";   // hinzufügen  key: Schlüssel / value: Wert
          
$arrayasso["Farbe"]="rot      ";   // hinzufügen  key: Farbe / value: rot
          # das komplette Schrank Array anlegen
          
$schrank = array( "Unterwaesche"=>"Boxershort",
                            
"Hosen"=>"Jeans",
                            
"TShirts"=>"H&M",
                            
"Hemden"=>"weisses");
     
?>

Dazu eine passende Übungsaufgabe & Beispiele Nr. 3

Multidimensionale> Arrays

Selbstverständlich lassen sich die verschiedenen Arrays ineinander Schachteln (Quasi die Besteckfächer im Küchenschrank). Die Schachtelungstiefe kann beliebig sein.
z.B.:
     <?   # Multidimensionales ARRAY
          
$schrank = array( "Unterwaesche"=>array( "unterhosen"=>"Boxershort",
                                                    
"Badesachen"=>"Badehose",
                                                    
"Oberteil"=>"Angorahemd"
                                                 
),
                            
"Hosen"=>"Jeans",
                            
"TShirts"=>"H&M",
                            
"Hemden"=>array( "Anzahl"=>23,
                                             
"Durchschnittsalter"=>3,
                                             
"Groesse"=>"M"
                                           
)
                          );
           
# Arrays können auch Variablen enthalten!
           
$wohnung = array ("Schlafzimmer" => $schrank);
     
?>

Dazu eine passende Übungsaufgabe & Beispiele Nr. 3

<<-- zurück   -- Startseite Seminar --    vor -->>

 
© 2001 by  tbee / Impressum last update at: 09.01. 2003 08:01:53
url: www.tbee.de/seminar/t2.php